Pharmazie


Tropfflaschen (3)

Bildschirmfoto_2020-05-18_um_17.34.44.png
 

 

 

 

Tropffläschchen (6,4x2,3 cm) mit Ausguß aus der 1326 gegründeten Innsbrucker Stadtapotheke, vormals Hof- und Kammerapotheke von Franz Winkler (1901-1953). Gerade Dispensiergefäße wurden bereits vor Einführung des Pfandgesetzes für Getränkeflaschen im Jahr 1911 über ein Pfandsystem wiederholt genutzt, so dass die Datierung des Etiketts nicht in jedem Fall gesichert mit der Entstehungszeit des Gefäßes übereinstimmt.

 

Inhalt: eingetrockneter Peru-Balsam. In der Volksmedizin findet Perubalsam Anwendung bei der Behandlung von Juckreiz, rheumatischen Beschwerden, Kopfläusen und früher auch bei Krätze.