Chirurgie


Schröpfköpfe (4)

 

"Während in den großflächigen Arealen z. B. des Deltamuskels durchaus Schröpfgläser mit einem Durchmesser von 5 oder 6 cm angewandt werden können, würden so große Schröpfgläser z B. im Bereich der stark gerundeten Nackenmuskulatur nie zum Vakuum führen. Durchmesser von 2 oder 3 cm der Schröpfgläser sind hier anzuraten. Wer also ein professioneller Schröpf-Therapeut sein will, kommt nicht umhin, sich eine Kollektion an Schröpfgläsern in mindestens 5 verschiedenen Größen zuzulegen" (http://217.175.237.163/images/nadeln.aku-klar.de/schroepfen.pdf).

Vorgestellt wird eine Serie von drei "cupping glasses" mit absteigenden Durchmessern - der Grösse des zur Verfügung stehenden Areals und der jeweiligen Hautwölbung angepasst...

Es versteht sich von alleine, dass man auch Weingläser zu Saugglocken umfunktionieren kann. Und manches "cupping-Glas" wird sich bei näherem Besehen vielleicht als abgesägtes Bordeaux-Glas entpuppen. Man hüte sich daher vor Sauggläsern mit allzu dünnem Rand !

Vereinzelt findet man noch heute Glasbläser, die Schröpfgläser in Handarbeit herstellen und dabei auf spezielle Kundenwünsche eingehen:

www.schroepfglas-shop.de/

 

Erworben auf einem Flohmarkt in Embrun.